fritz früher
 
© fritz Letsch
*
Copyleft

Version 1.2 im Juli 2005
Aktuelles ansonsten auf
http://home.arcor.de/letsch/homepage.htm

Queerfunk auf Radio Lora München 92,4

an jedem 2. Donnerstag im Monat 21-22 Uhr

Verqueeres Begehren:
z.B. Wie sich die sexuelle Orientierung und Identität mit den Jahren verändern kann

Als Gäste sind transgender und bisexuelle Menschen eingeladen,
die in Treffpunkten und Beratung aktiv sind, ihre Themen und ihre Musik mitzubringen.

Queerfunk ist die Baustelle für die Themen zwischen den definierten Sexualitäten,
die immer am 2. Donnerstag im Monat 21-22 Uhr auf Radio Lora München 92,4
in Abwechslung mit dem schwul-lesbischen Magazin uferlos (1.+3. Do)
und zwei weiteren lesben- / frauen- / feminismus- Sendungen (4.+5.Do)
zu einer breiteren Plattform der verschiedenartigen Lebensstile wird.

Dabei können HörerInnen im Studio anrufen: 089-444 09 436
Studio Gravelottestr. 6, 3. Stock, 81667 München (Pariser Platz / Ostbahnhof)

forum les - bi - schwul - trans: queer diversity unter -> Die diversen sexuellen Orientierungen
les - bi - schwul - trans: queer diversity / Queer as folk ... unten dokumentiert: Stand 25. Juni 2005
regelmässige Ankündigungen der Sendungen abonnieren:

anmelden abmelden


die Partner an den anderen Donnerstagen: http://www.uferlos.org

und zur Mitarbeit ist nicht sehr viel an Voraussetzungen zu erfüllen:
gelegentlich an Themen diskutieren mögen, Leute ansprechen,
sich ein äusserst differentes Hörerpublikum vorstellen können
(Lora wird nicht nur von Szene, sondern auch sehr von BürgerInnen gehört)
und das Leben als bunte Mischung betrachten können: Wir sind hier und heute vor allem von uns selbst verfolgt und diskriminiert ...

Schweine mit Flügeln, das war doch ...

ein Buch: Rocco und Antonia: Schweine mit Flügeln – Sex + Politik.
Ein Tagebuch,
Rowohlt Verlag, Reinbek 1977

das geschlossene Forum der KollegInnen: Passwort erforderlich!

(noch Baustelle, Links oder Adressen auf Anfrage)

Andere KollegInnen gleichen Namens:

Qu(e)erfunk - das SchwulLesbische Radio in Jena
Queerfunk - das schwule lesbische Radio in Jena schwulesbisch.
www.queerfunk.de/

Querfunk
Jeden 4. Donnerstag im Monat ist bei „queerfunk“ ab 22 Uhr das
schwul-lesbische „coloradio“ auf UKW 100,2 MhZ. weitere Infos unter: www.coloradio.org ...
www.gerede-dresden.de/querfunk.html

Artikel vom Maerz 2001
März 19:15 Uhr Queerfunk-Sendung LIVE im Offenen Kanal Kiel ... Die Queerfunk-Redaktion
hat sich nach der letzten 7-jährigen Jubiläumssendung mal wieder ...
kiel.gay-web.de/hajo/2001/maerz1.html

dokumentiert:

a-bi-hetero-les-schwul-trans-und kontra-sexualitäten im Gespräch

Identität konstruiert sich - seit sie nicht mehr aus dem Familien-Stand genommen,
sondern selbst gebastelt wird - aus Freundschaften, lieben, schwärmen, heiraten,
oder den anderen Lebensformen, die sich aus allen Abweichungen ergeben.

Das ist im Prinzip die Mehrheit, wie schon Kinsey festgestellt, aber auch Freud verstanden hatte:
Der Mensch ist bisexuell angelegt, eine Frage der Kultur, was er daraus macht.

Da gab es Kulturen der Matriarchen, der Patriarchen,
der jugendlichen RebellInnen, der Kind-HerrscherInnen, ...
... und ihre jeweiligen Arten der Selbstverständlichkeiten und des Schweigens.

Schweigen kann tödlich werden: Aids hier wie in den afrikanischen Staaten.

Die Unfähigkeit der jeweiligen Kultur, ihre Sexualitäten auszusprechen,
entspricht der Unfähigkeit, damit umzugehen und Vorsorge zu treffen.

Die Sendereihe kann versuchen, mit VertreterInnen jeweils fachkundiger Gruppen
und Initiativen den Empfindungen und Denkrichtungen nachzuspüren und heraus-
zukehren, was an persönlicher Angst, aber auch emanzipatorischer Kraft,
an Lebensenergie und an tragfähigen Freudschaften und Identitäten erlebt wird.

Eine konzeptionelle Dokumentation hier im Internet wie auch als CD
und möglicherweise als Arbeits-Heft für den präventiven Einsatz sind möglich:
siehe auch http://www.fortbild.net und das
forum les - bi - schwul - trans: queer diversity http://www.fortbildnet.forumservice.de/

Bisher vorstellbare ArbeitspartnerInnen:
Anonyme Asexuelle
Bisexueller Stammtisch
diversity Jugendverband
Letra Lesbengruppen
Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion
Tangiert: EhepartnerInnen von Homosexuellen
www.VivaTS.de Transsexellengruppe
Vertreter der Heterosexuellen Minderheit
Migranten-Gruppierungen
christliche und islamische VertreterInnen
queer-spirit und Tantra www.kandayata.net/queerspirit/ und www.gay-spirit.ch 
http://www.eurofaerie.org/ und http://www.gaytantra.org/
http://www.westh.de/Werkstatt-Hefte/WeS ... tuell.html
http://www.die-andere-welt.de/modules.p ... &id=12
Radical Faerie information: www.radfae.org

2005-03-17 23:06:26

T.C. Boyle Dr. Sex
Hörbuch | Der Hörverlag | 4 CDs | 19,90 Euro
Der Sexualforscher Alfred C. Kinsey ist Mittelpunkt des Romans Dr. Sex von T.C. Boyle. Als Kinsey in den 40er Jahren seine Studien veröffentlichte, löste er damit in den Vereinigten Staaten eine „Sex-Bombe“ aus. Boyle greift das Thema neu auf in einer Zeit, in der - nach seiner Meinung - „die reaktionäre Kräfte das Land übernommen haben, die versuchen, einige unserer gesellschaftlichen Freiheiten zu unterdrücken und uns ihre christlich-evangelikale Moral aufzudrücken“. Der Roman liegt jetzt als Hörbuch vor, gelesen von Jan Josef Liefers.

2005-03-17 23:09:06

ich werd versuchen, den interkulturellen aspekt noch auszubauen.
da können die leute von mersi, menschenrechte und sexuelle identität
eine gruppe von amnesty münchen, partnerInnen sein.

münchen: http://www.amnesty-muenchen.de/mersi/
bundesweit: http://www.mersi-amnesty.de/

die hiesige (auch verfolgungs-) geschichte ist mir dem forum homosexualität und geschichte abzudecken,
http://www.forum-muenchen.de

eine "innere verfolgungsgeschichte" können wir mit dem verein Psychiatrie-erfahrene und psychisch erkrankte schwule Männer - Community eV München ( psychiatrieerfahrene, seelisch behinderte, schwul, homosexuelle, ... www.community-muenchen.de/ für die männer-seite bearbeiten,

das Frauengesundheitszentrum München, Nymphenburgerstr. 38, 80335 München Tel.: 089/129 11 95, Fax: 089/129 84 18 e-mail: fgz@fgz-muc.de,  http://www.fgz-muc.de hat entsprechende Projekte, die Thema der Frauen-Redaktion sein können.

2005-03-23 00:25:08

Kollegen im Internet: QueerRadio - das heisst jung, modern und individuell

Die Geschichte die sich hinter QueerRadio verbirgt ist eigentlich schnell erzählt...
Wir dachten uns es fehlt ein Ort im Netz an dem sich Gleichgesinnte auf eine ganz andere Art und Weise kennen lernen können. Denn viele haben die Nase voll von Chat Programmen oder Foren in denen nur die halbe Wahrheit erzählt wird und man nicht sicher sein kann wer der andere in Wahrheit ist.
Und so sind wir auf die Idee gekommen ein Netradio zu gründen, klar gibt es hunderte Netradios online, doch wir spielen nicht nur einen Track nach dem anderen sondern bieten euch die Möglichkeit interaktiv an der Sendung teilzunehmen.
Du wolltest schon immer deine Freunde oder deinen Freund im Radio Grüßen oder dir einfach nur deinen Lieblingssong wünschen kein Problem, QueerRadio erfüllt dir all deine Wünsche. Außerdem erwartet dich ein abwechslungsreiches Programm mit Themenabenden und Antworten auf deine Fragen und Anregungen. Natürlich steht bei uns der Spass auch im Vordergrund, denn schließlich ist QueerRadio ja JUNG - MODERN und INDIVIDUELL
    Homepage    http://www.QueerRadio.de

2005-03-23 02:59:48




metrosexualität und kontrasexuelles manifest:

was nicht greifbar ist, wird zu erhaschen versucht:
unsere denkmodelle zur sexuellen orientierung sind längst veraltet,
aber immer wieder durch das tabu und die rechten reaktionen reaktiv*:

papa freud und alfred kinsey hatten in den 20er und 40er jahren schon weit klarere denkmodelle, als sie uns gerade von wohlmeinenden schwulen oder schwulenfreunden in den fernseh-soaps und in manchen zeitschriften serviert werden:

aus der aufregung um die minderheit der wirklich immer schwulen (5%)
wird auf die mehrheit der 60 - 80% bisexuellen ein schlagschatten geworfen,
der sie scheinbar unsichtbar macht:

die angst , kein richtiger mann zu sein, und die angst vor diskriminierung und verfolgung,
wie sie vor allem im arbeitsleben immer noch vorkommen,
lassen die meisten bisexuellen in den schatten treten, in dem sie - im arm einer (sand-*)frau - unsichtbar rüberlugen können ...

reaktiv*: Schutzhaltung, die wie automatisierte Reaktion abläuft, aber nicht echte lebendige Kommunikation ausdrückt.
sand-frau* ist eine alte Bezeichnung in Schwulenkreisen für die Vorzeige-Verlobte oder Gattin, für gesellschaftliche Anlässe
_______________________________________
queer ist energie

2005-03-23 10:58:51

Queer Community München:
Entwurf für eine Plattform für "Aufklärung" in München


Die Bausteine liegen schon parat, nur die Zusammenarbeit klappt noch nicht so ganz.
Bisher sind wir ja auch mehr getrimmt, Konkurrenz statt Synergie zu sehen und zu üben ...

Wir bieten:
Radiofrequenzen, Internetkompetenzen, Netzzugänge, Fachwissen,
interne und öffentliche Kommunikationsplattformen, Terminkalender, Bekanntheit,

Wir brauchen:
Mitarbeitende, Schreibende, Meldende,

Bausteine:
www.uferlos.org, www.fortbild.net, www.subonline.org, www.letra.de, www.forum-muenchen.de, www.diversity-muenchen.de, grey, schwul-lesbische zeitschriften, Gruppen-Kontakte, bisherige Features, les-bi-schwule JounalistInnen, PolitikerInnen,
www.gay-bayern.de , www.gayromeo.de , netz-radio ab 1. mai? www.queerradio.de (bisher nur page)
Reste von www.zur-paula.de?

mögliche Nebenprodukte:
Werbung für Lora, Kompetenzzentren für Öffentlichkeitsarbeit, Hand-in-Hand-Jobs, Börsen, Vernetzung, Szenekritik, Bildungsarbeit, Radioworkshops, Internetcafes, Internet-workshops, Schreib-werkstätten, Sprecher-Werkstatt,



hagen
schrieb

die Sendung ist nur über Direkteingabe der Dateiadresse (URL) herunterzuladen:
http://ahasver.homelinux.org:8000/fritz ... ferlos.mp3
bzw.
http://ahasver.homelinux.org:8000/fritz ... ferlos.ogg

fritz früher

fritz Letsch
* Copyleft:
Die Texte und Bilder auf diesen Seiten dürfen gerne kopiert und abgedruckt werden,
wenn eine korrekte Quellenangabe und eine Mitteilung / Abdruck an mich kommen.
Post an Fritz Letsch, Schellingstr. 91, 80799 München,  mail:  Letsch @ arcor.de

Post an Fritz Letsch, Schellingstr. 91, 80799 München,  mail:  Letsch @ arcor.de